Slice-Video auf Englisch

In der September-Ausgabe der Golftime erscheint die 1. Folge meiner neuen Kolumne, in der ich dieses neue Video ankündige.

Warning: Viewer’s discretion is advised (?)

Um mein Ziel zu Ziel zu erreichen, den Slice weltweit effektiv zu bekämpfen, muss ich mich zuerst an die Multiplikatoren wenden, und das sind die Golflehrer. In etwas mehr als einer Viertelstunde behandele ich also alle Slice-Faktoren, die ich kenne. Angesprochen werden hauptsächlich die weltweit 30.000 Golflehrer, die kein Deutsch sprechen und das deutsche Unterrichtshandbuch nicht kennen. Das Video ist nicht als Fernsehbeitrag konzipiert, sondern vielmehr als Nachschlagewerk, das sich jeder in individuell verdaubare Häppchen teilen kann.

Amateuren mit Slice ist mit einer individuellen Golfstunde bei einem kompetenten Pro besser gedient. Wer eine komplizierte Operation braucht, sollte sich auch besser einen guten Chirurgen suchen, statt Medizinhandbücher zu wälzen. Wer jedoch stolz darauf ist, Autodidakt zu sein und Theorie nicht scheut, der wird hier zumindest Informationen finden, die er woanders vergeblich sucht.
> Video als mp4-Datei herunterladen (128 MB)

 

15 Kommentare

1 Gunnar Dittberner { 08.31.08 at 18:29 }

huh - I’d like to play with those rangeballs on the course. ;-)

However, nice Video. I’m looking forward to seeing the hook-video that you will post maybe.

greetings
Gunnar Dittberner

2 Werner Riedl { 09.01.08 at 13:28 }

Sehr geehrter Herr Oliver Heuler,
verfolge ihre Golftipps seit 2 Monaten und arbeite an meinem Slice.
Vielleicht können sie mir ein Paar Tipps zum Trainieren bzw. zur Verbesserung
Geben. Anbei Video Links. Danke im voraus.
Lg Werner Riedl
http://www.videocommunity.com/pc/pc/display/9453/laurin/ und
http://www.videocommunity.com/pc/pc/display/9454/laurin/

3 admin { 09.02.08 at 08:04 }

Auf solchen Videoseiten gibt es leider keine Einzelbildschaltung. Bitte mailen Sie mir die Originale an slice (ät) heuler (Punkt) de.

4 Werner Riedl { 09.02.08 at 14:52 }

Danke mache ich….
lg

5 Oliver Heuler { 09.02.08 at 22:50 }

Hallo, Herr Riedl!

Ein etwas weniger dorsales (zum Handrücken gebeugt) rechtes Handgelenk im höchsten Punkt (und dadurch auch im Treffmoment) sollte es schon tun. Wenn dann Hooks entstehen, können Sie an Ihr Löffeln ran.

Gruß Oliver Heuler

6 Werner Riedl { 09.03.08 at 06:25 }

Herzlichen Dank einstweilen.
Werde, wenn sie mir gestatten, über meine
Ergebnisse berichten.
Lg Werner Riedl

7 Werner Riedl { 09.03.08 at 07:19 }

Wenn ich mir noch Bemerkungen zu den Pro’s erlauben darf.
Spiele jetzt das 5. Jahr Golf und habe nach 4 Golflehrern (”Pros”) im Rückblick nie das gelernt oder gesagt bekommen was sie hier vermitteln.
Ich wurde meines Erachtens (jetzige Erkenntnis) abgezockt und immer damit vertröstet, üben, üben, üben…
Also ich fand bis dato keinen kompetenten “Chirurgen” der auf mich zugeschnitten Erfolge oder Verbesserungen hervorrufen konnte.
So habe ich gezwungener Maßen mich selbst auf die Suche gemacht.
Ich würde das sicherlich nicht freiwillig tun, wenn nicht so viele “Golflehrerscharlatane”, verzeihen sie mir das Wort, herumlaufen die den ehrfürchtigen und von deren Schwung beeindruckten mit Freude spielenden Golfer nichts beibringen.
Ich habe mein Geld in Lehrer gesteckt die nach 25 min. Unterricht nur die Wörter “locker Schwingen” zurücklassen.
Nun bin ich nach Eigenrecherche dahinter gekommen, dass ich bei Ihnen (meinen Pro’s) nichts gelernt habe und betrachte sie etwas skeptisch. Seither Grüßen sie nicht mehr am Golfplatz und unterrichten fleißig den Stuss an andere weiter.
Im übrigen bin ich nicht der Meinung den Amateuren oder hohen Handicapern die Freude am Golfspielen mit Vorenthaltung der richtigen Spielweise zu nehmen.
Worte wie z.B. dorsal und palmar habe ich durch sie erst kennen gelernt.
Also sollte ich jemals nach 1000 km Autofahrt eine Golfstunde bei ihnen genommen haben, so würde ich mir niemals trauen zu sagen ich will jetzt mein Geld zurück, da ich nichts gelernt habe.
Schmunzel…
Liebe Grüße von einem frustrierten Ösi-Golfspieler.
Werner Riedl

8 Nick { 09.03.08 at 07:59 }

Gibts das Video jetzt schon auf youtube?

9 admin { 09.03.08 at 10:40 }

http://de.youtube.com/watch?v=_bh0tQDXpSs

Teil 2 lade ich gerade hoch.

10 Werner Riedl { 09.03.08 at 13:19 }

Sehr geehrter Herr Chefchirurg Oliver Heuler !
Also wenn ich ihnen etwas abspreche ist es, dass eine individuelle Golfstunde bei einem kompetenten Pro vor Ort besser ist, als nach ihren Vorgaben zu operieren.
Nach ihren Anweisungen habe ich den kleinen Eingriff der dorsalen Handbeugung heute Mittag 11 Uhr 30 vorgenommen. Dauer der Operation 1 h 30 min mit 40 Nähten (Bällen).
Nun bin ich aus der OP erwacht und muss sagen FANTASTISCH.
Zwar tut mir das rechte Handgelenk noch ein bisschen weh, aufgrund der bewussten Umstellung; doch die Schläge sind anders, weiter, einige Hooks und vor allem habe ich ein besseres Gefühl.
Auch glaube ich ein weinig den “Löffel” erwischt zu haben, der nun wie mir scheint zu einem kleinen Teelöffel geworden ist.
Nebenbai kam mir die Idee, warum nicht wie die Chirurgie die manchmal auch mit Spezialisten international operiert.
Dazu wäre bei der heutigen Technik nur eine Web-Cam mit gutem PC von Nöten.
Und schon wären viele Golfer mit ihren Tipps so wie ich zufrieden.
In gespannter Erwartung meines nächsten Eingriffs nach ihren Anweisungen verbleibe ich recht herzlich und mit lieben Grüssen
Werner Riedl

11 Dave Tutelman { 09.03.08 at 15:18 }

This may be a little long, but I have quite a bit to say about this.

First of all, I LOVE IT!!!
I have been plagued with a slice all my life, having learned golf from a father with a big banana slice — who taught me everything he knew. :-( Every single thing that has helped reduce my slice is in your list. If I were a teaching pro, then I would need to know your whole list — but you certainly put your finger on all the problems that plague me. And that includes some things not usually associated with the slice.

Now, here are a couple of things I’d like to see in the video that I don’t:

(1) I know you know this, but it should be said explicitly up front. There is one — only one — physical cause for a slice. The clubface points to the right of the clubhead path (left for a left-hander). That’s the physics. Everything else is biomechanics.

The important practical (and diagnostic) result of this: the ball takes off in a direction close to where the clubface is pointing, with a spin proportional to the difference between the clubface angle and the clubhead path.

(2) You identify an out-to-in swing as a “pull slice”. While the statement is strictly true, I have a problem with it in practice. Most people visualize a pull slice as starting to the left and then curving right, and you reinforce this view. However — as you point out — the clubface direction has more effect on the initial ball direction than the clubhead path. For that reason, it is easy for an out-to-in swing to create something that does not LOOK to the golfer like a pull slice. The golfer can easily mis-identify the problem as a straight slice, and thus be looking in the wrong place for a fix.

Consider the following example. (I used TrajectoWare Drive for the numbers. I know you are familiar with the computer program; I appreciate your having been a beta-tester.) The golfer has a 153km/h clubhead speed, a 10.5 degree loft, and a zero angle of attack. Pretty typical! Now, suppose at impact the clubface is pointing to the target and the clubhead path is 2 degrees to the left. The ball starts out almost straight at the target — it is aimed only 0.7m left of the target. But it slices 12m to the right of the target.

No golfer will notice the “pull” of only 0.7m, but they will certainly notice the “slice” part. So they will interpret it as a straight slice rather than a pull slice, and work on the wrong thing in an attempt to fix it.

Thanks for a great lesson!

DaveT

12 Nick { 09.04.08 at 04:52 }

Ich habe Shawn Clement das Video geschickt und er hat Folgendes darüber geäußert:

Hi Nick and thank you for your kind email and link:

I have just received this other video from Oliver Heuler the day before yesterday from another you tube student of mine and have seen the video. It is very detailed and offers a few nice tips but has overlooked what I feel is the very most important aspect of the swing in any sport: That of the feel of the swing to a specific target that one would need to make the corrections; Example: Skipping stones for a right handed person playing right handed golf or throwing a frisbee for a left handed person playing right handed golf; again, to a specific target.
Without this focus most will be lost or totally wasted!
This is the main cause of why so many people are frustrated with this game: they make a change manually in the backswing from a swing plane that is too flat to more upright and then try to hit the ball from this new position and say “this does not work!!”; or they make a grip change which feels even worse to them and then try again to hit the ball and again it does not work;
This is why I continue to repeat through many of the videos I produce the themes of momentum, abandon, gravity, feel to a target; get out of the way of momentum if you want the right timing of the “clearing of the hips” as “they” call it. So many things in what Oliver is saying can be “boiled down” to one feel and this is where he will see much more significant results with his students; anybody can analyze a swing on video and show you what you are doing wrong; what are they and you as a team going to do about this? You can team up with a good pro with an open mind and pick his or her brain as to what feel he or she can get you to feel to make the changes permanent and solid enough to go out on the course and perform.
You can go ahead and translate this information and publish it on your forums and get back to me with any questions that golfers might have on any of my videos; I am ready to work with all of you! :)
Here are some of the videos in my inventory on my “you tube Shawn” page of my website at http://www.shawnclementgolf.com that correspond to what Oliver was saying are:

-Grip 2 wrist hinge
-Bridging flat wrist with hinged wrists
-Swing Plane
-Proper spine tilt
-Braced Tilt part 1 and 2
-Be a solid ball striker
-Alignment tweak

All the best, Shawn

13 andi { 10.09.08 at 09:56 }

gibt es dieses video auch auf deutsch
bzw gibt es auch tipps für linkshänder

14 admin { 10.09.08 at 09:59 }

Nein, aber andere zum gleichen Thema. Siehe Startseite. Extra Videos für Linkshänder werde ich nicht produzieren. Tipp: Schauen Sie sich die Videos über einen Spiegel an.

15 Driver-Problem { 05.30.13 at 17:54 }

[...] das Setup zw Driver und Eisen das gleiche. Hier ein tolles Video von Oliver heuler auf englisch Slice-Video auf Englisch — Golfforum Zitieren « Vorheriges Thema | N?chstes Thema [...]

Kommentar verfassen

Schrift kleiner Schrift Standard Schrift gr��er

Fitting bei Mike McFadden

 

 

 

 

Die DVDs von Oliver Heuler:

 

Golfvideos von Oliver Heuler